Mechatroniker Jobs – Wichtige Punkte zusammengefasst

Mechatroniker Jobs – Wichtige Punkte zusammengefasst

Finde Deinen Traumjob

Informiere Dich GRATIS über verfügbare Traumjobs in Deiner Nähe

Erfahre mehr über den Job als Mechatroniker

Mechatroniker Jobs fallen derzeit in den Jobbörsen auf. Es gibt viele von ihnen in der Arbeitswelt. Mechatroniker sind aus diesem Grund sehr gefragt. Das gilt ganz besonders dann, wenn sie gut qualifiziert sind – etwa durch eine Weiterbildung zum Ingenieur, ein Master-Studium oder Berufserfahrung. Es winkt nämlich ein lukrativer Verdienst, der je nach Branche und Stelle schwankt. Jobs und Stellenangebote gibt es in vielen Bereichen, dadurch ist der Beruf zukunftsträchtig und abwechslungsreich. Das alles solltest Du über den Beruf als Mechatroniker wissen.

Wie sieht der Job als Mechatroniker aus?

Mechatronik vereint Aspekte aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik und der Informatik. Das macht den Beruf interdisziplinär und erlaubt Dir, Dich in unterschiedlichsten Bereichen zu bewerben. Außerdem ist der Beruf facettenreich und spannend. Technologische Entwicklungen bieten Dir ebenfalls immer wieder neue Einsatzmöglichkeiten.

mechatroniker-jobs-3

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten: vom Kfz-Mechatroniker bis zum Mitarbeiter im Autohaus

In meinem Artikel „Mechatroniker Jobs…“ zeigen wir Dir die vielen Facetten dieses Berufsbildes. Als Mechatroniker stehen Dir zahlreiche Stellenangebote zur Verfügung. Du arbeitest in Jobs im Handwerk, in technischen oder Ingenieurberufen. Weiterhin als Elektroniker, in kaufmännischen Jobs, im Marketing oder in der Softwareentwicklung. Auch in Architektur-Firmen kannst Du tätig werden – oder in den Medien. Der öffentliche Dienst steht Dir ebenfalls offen.

Du kannst Dich spezialisieren, um Deine Chancen zu verbessern. Dein Job kann dann in der Medizintechnik oder dem Maschinenbau angesiedelt sein. Auch die Fahrzeugtechnik, Industrie oder eine Universität bietet Dir Möglichkeiten. An Letzterer kannst Du lehren oder forschen. Auch Stellenangebote in der Robotik kommen hier in Frage.

Als Mechatroniker stellst Du industrielle Systeme her. Du arbeitest zum Beispiel als Servicetechniker und kümmerst Dich um die Wartung von (Teil-)Systemen. Du konzipierst Bauteile elektronischer und mechanischer Natur oder arbeitest in der Produktion. Auch die Reparatur defekter Teile oder die Beseitigung von Störungen kann zu Deinen Aufgaben gehören.

Möglicherweise kümmerst Du Dich um Maschinenparks und Lagermanagement. Du optimierst Spezialwerkzeuge und stellst sicher, dass Standards eingehalten werden. Du kannst Industriemechaniker werden, in einem Autohaus arbeiten oder mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung einer Arbeit als Kfz-Mechatroniker/in nachgehen.

Mechatroniker Jobs: Gehalt

Das Gehalt, das Dir als Mechatroniker winkt, schwankt teilweise stark. Oft ist der Verdienst gut. Es kommt aber auf das Unternehmen und die Branche an. Auch Deine Qualifikationen spielen eine Rolle – etwa, ob Du eine Ausbildung, ein Studium oder Weiterbildungen vorzuweisen hast.

Das Einstiegsgehalt liegt zwischen 30.000 und 40.000 Euro pro Jahr. Deine Verdienstmöglichkeiten sind beispielsweise in der Telekommunikation besser als in der Baubranche. Es kommt auf das Stellenangebot an. Auch als Kfz-Mechatroniker sind die Aussichten gut. Größere Unternehmen zahlen meist ein höheres Gehalt als mittelständische Firmen. Die Region macht ebenfalls einen Unterschied. Im Westen, Süden und Norden Deutschlands ist der Verdienst grundsätzlich besser als in Ostdeutschland. Besonders Baden-Württemberg sticht hervor. Hier gibt es für Mechatroniker zahlreiche Optionen – etwa als Kfz-Mechatroniker bei Mercedes-Benz oder Porsche.

Was macht Mechatroniker Jobs so besonders?

Jobs als Mechatroniker sind wegen der vielfältigen Möglichkeiten besonders spannend. Du kannst Dich auf das spezialisieren, was Dich am meisten interessiert. Nicht zuletzt handelt es sich um einen Job mit exzellenten Zukunftsaussichten. Es ergeben sich immer wieder neue Felder und mögliche Aufgaben – von der Wartung über den Umgang mit Kunden bis zur Systementwicklung.

Du kannst Dich während des Studiums oder im Job auf einen bestimmten Bereich spezialisieren, etwa als Kfz-Mechatroniker, Servicetechniker, in der Wartung oder der Robotik. Diese setzt Kenntnisse der Informatik, Elektrotechnik und des Maschinenbaus voraus. Hier kannst Du auch einsteigen, wenn Du zum Beispiel Maschinenbau studiert hast.

Finde Deinen Traumjob

Informiere Dich GRATIS über verfügbare Traumjobs in Deiner Nähe

mechatroniker-jobs-4

Welche Ausbildung braucht man für Mechatroniker Jobs?

Dir stehen unterschiedliche Wege in die Mechatronik offen. Eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium qualifizieren Dich. Auch ein duales Studium ist grundsätzlich möglich. Nicht zuletzt sind auch Quereinstiege möglich. Auch als ausgebildeter Elektroniker, Kfz-Mechaniker, Mechaniker oder Maschinenbauer erfüllst Du in vielen Fällen das Jobprofil.

Ausbildung

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Du lernst die theoretischen Grundlagen in der Berufsschule und wendest sie dann im Ausbildungsbetrieb an. Du erfährst außerdem, wie man Metall verarbeitet und worauf es bei der Hydraulik ankommt. Steuerungstechnik, Elektrotechnik und Prüfverfahren stehen ebenfalls auf dem Plan. Du eignest Dir IT-Kenntnisse an und lernst, wie man Gehäuse baut und Netzwerke konfiguriert. Auch die Wartung gehört zu Deinen Aufgaben. Ebenso sind Praktika und Projektarbeiten häufig.

Studium

Mechatronik ist ein interdisziplinärer Studiengang. Die Fächer reichen hier von Elektrotechnik über Physik und Mathematik bis zu Materialwissenschaften. Durch Praktika sammelst Du Berufserfahrung. Mit einem Master-Studium kannst Du Deine Kenntnisse vertiefen und Dich weiter spezialisieren. Die Verdienstmöglichkeiten sind mit einem Studium oft besser.

Welche Voraussetzungen Du für einen Job als Mechatroniker brauchst

Nicht jeder ist für einen Mechatroniker-Job geeignet. Du brauchst unbedingt ein gutes technisches Verständnis und handwerkliches Geschick. Du solltest ebenfalls an mechanischen und technischen Details interessiert sein und Dich für Naturwissenschaften begeistern. Spaß am Programmieren ist ebenfalls eine wichtige Voraussetzung. Auch Analysefähigkeiten und strukturiertes Vorgehen sind wichtig.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Du hast außerdem die Chance, Dich durch Weiterbildungen zu spezialisieren. Dadurch eröffnest Du Dir neue Jobmöglichkeiten. Dein Einkommen ist oft höher und Du kannst schneller Karriere machen.

Werde zum Beispiel Technischer Fachwirt oder Techniker im Maschinenbau oder der Mechatronik. Auch IHK Industriemeister der Fachrichtung Mechatronik kannst Du werden.

Weiterbildungen dauern in Vollzeit ein bis zwei Jahre, in Teilzeit bis zu vier Jahre. Oft kannst Du Dich im Fernstudium weiterbilden.

Stellenangebote Mechatroniker

Die Aussichten für Mechatroniker Jobs sind äußerst gut. Die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften ist ungebrochen – etwa nach Kfz-Mechatronikern. Je nach Deinen Qualifikationen hast Du viele unterschiedliche Stellenangebote zur Auswahl. Jobbörsen im Internet helfen, neue Stellenangebote und lukrative Jobs zu finden – oft schon zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Finde spannende Stellenanzeigen für einen neuen Job als Elektroinstallateur, Elektriker oder Kfz-Meister.

mechatroniker-jobs-5
Helma Dannhoff ist die Geschäftsführerin von Mein Traumjob

Helma Eßer-Dannhoff

Unser gesamter Service ist für den Bewerber kostenfrei!

Mehr als 3 Jahrzehnte Berufserfahrung als Vertriebsmitarbeiter, Coach, Unternehmer und Dienstleister – vorwiegend auf dem Sektor metallverarbeitender Berufe – machen uns zu Experten als Personaldienstleister für Servicetechniker und verwandte Berufe.